Judo bei der SG Friesen Naumburg 2005 e. V. - Wir bieten Judo für alle Altersgruppen sowie Kurse in japanischer Fitness ("Taiso") und Selbstverteidigung an. Bei Interesse einfach zu den Trainingszeiten vorbeikommen oder uns über das Kontaktformular anschreiben. Wir freuen uns auf Sie und euch!

Trainingszeiten in den Sommerferien:
In den Sommerferien findet immer Mittwochs 17:00-18:30 Training für alle von 6-99 Jahren zeitgleich statt.

Und hier sind unsere neuesten Artikel:


 

Heute ging es für unsere Männer nach Merseburg zum 1. Kampftag des LMC. Insgesamt fünf Mannschaften waren am Start. Die Domfalken haben sich dieses Jahr mit den Kämpfern aus Tangermünde zusammengetan und die "KG Domfalken Burgadler" gebildet.

Als erstes ging es gegen den FSV Magdeburg. Marc ging für die Greifvögel -81 kg auf die Matte, unterlag aber. -90 kg konnte Manuel auf 1:1 ausgleichen, bevor der Magdeburger 66er unseren Tom Luca bezwang. Im Schwergewicht machten die Magdeburger gegen Norman den Sack zu, Dennis verkürzte -73 kg aber noch auf 2:3.

Gegen den "HaldensleberJCHalle" (die Kampfgemeinschaft aus dem Haldensleber JC und dem JC Halle), stellte sich Paul B. in der -81 kg-Klasse auf die Matte. Paul traute sich die trainierten Angriffe, hatte dem erfahrenen Hallenser aber (noch) nicht viel entgegenzusetzen - 0:1 für den HaldensleberJCHalle. Kapitän Jakob stellte sich selbst ins Schwergewicht +90 kg und konnte dort schnell auf 1:1 ausgleichen. Leider unterlag Tom Luca dem Haldensleber Starter -66 kg im Boden, sodass die Greifvögel wieder in Rückstand gerieten. Manuel konnte aber den Ausgleichpunkt mit einem tollen Uchi-mata sichern und hielt alles offen - mit 2:2 ging es in die letzte Begegnung. Sein Mannschaftsdebut gab im letzten Kampf Sharrukh (-73) dem abgebrühten Routinier aus Halle machte er zwar zunächst ganz schöne Probleme, konnte aber nicht für das kleine Wunder sorgen. Somit ging auch die zweite Begegnung 2:3 verloren.

Nun kam der Gegner, auf den die Falken den ganzen Tag gewartet hatten: SV Blau-Rot Pratau. Die angesagte Aufgabe war nun ein Sieg gegen den Vizemeister von 2020. Der Auftakt -81 kg gelang Marc jedoch nicht wie erhofft. Gegen den Pratauer Kapitän (und Jakobs Trainingspartner) war das aber auch wenig überraschend. Im Schwergewicht stellte sich diesmal Norman hoch. Er kämpfte sehr intensiv und setzte viele Hinweise von Außen um und das eine oder andere Mal brachte er seinen Gegner aus Gräfenhainichen gehörig ins Wanken. Letztlich wurde er aber mit einer sehr starken Vor-Rück-Kombination in der sprichwörtlich letzten Minute überrascht - 0:2. Den Anschlusspunkt gab es allerdings sofort: Tom Luca holte kampflos diesen in der -66 kg. Dann kamen die beiden fulminantesten Kämpfe des Tages: Manuel musste ein weiteres Mal -90 kg mit dem Druck zurechtkommen, das 2:2 zu sichern und so den Kampf offen zu halten. Seine große innere Ruhe und sein Kampfgeist zahlten sich aus: In einer spannenden und hart umkämpften Begegnung, die fast über die volle Zeit ging (aber nur fast 💪🏼😁) holte er nach Rückstand mit zwei starken Eindrehtechniken das 2:2. Dennis befolgte eiskalt die Vorgabe und warf den Pratauer Gegner im ersten Angriff mit tiefem Seoi-nage. Zwar gab es nicht den Ippon, aber Dennis nutzte souverän und geradezu abgebrüht den Übergang und holte den Siegpunkt. Der erste Sieg der Falken seit 2019 - und das in einem spannenden Krimi nach 0:2 Rückstand.

Da war das 0:5 gegen den SV Halle auch kein Wermutstropfen mehr. Es durfte einfach nochmal jeder auf die Matte, der noch Puste hatte (-81 Dennis, +90 Norman, -66 Tom Luca, -90 Marc, -73 Sharrukh). Trainer Jakob zeigte sich zufrieden mit den Leistungen der Kämpfer und hofft, dass der eine oder andere beim nächsten Mal noch besser seine Leistungen abrufen kann. Gewaltigen Teamgeist bewiesen alle Angereisten, zu denen auch Gaststarter Vasile gehörte, der leider verletzungsbedingt nicht starten konnte. Danke, dass du uns trotzdem unterstützt hast!
Am 11.06. ist der zweite Kampftag, an dem die Burgadler die Domfalken unterstützen werden und gemeinsam fliegen sie dann zum Sieg!

Alle Kämpfe des Wochenendes können weiterhin bei Youtube abgerufen werden: LMC Männer KT 1

Vielen Dank an die Ausrichter vom PSV Merseburg, die in den letzten zwei Wochen gleich vier Judoveranstaltungen ausgerichtet haben. Hut ab vor diesem Team. Da war es für die Kämpfer aller Mannschaften am Sonntagnachmittag auch selbstverständlich, wenigstens ein bisschen beim Mattenabbau zu unterstützen.

Jakob